VITA

Nina Iseli wird 1961 in Bern, Schweiz geboren, als 2.Tochter des Kunstmalers Rolf Iseli und Therese Iseli-Schnewlin. Sie wächst in Bern, Schweiz und St.Romain, Burgund, Frankreich auf. Von 1984 bis 1988 studiert Nina Iseli an der Hochschule der Künste Bern (u.a. bei Hans Gaugler, Paul Roland, Norbert Klassen und Ernst Georg Böttger ) Schauspiel und schliesst mit Diplom ab. 1988 kommt Ihre Tochter Zoé zur Welt.

Seit 1992 arbeitet Nina Iseli als freischaffende Schauspielerin, für Film und Theater vorwiegend in der deutschsprachigen Schweiz.
Fest spielte sie in den Ensembles „Théâtre pour le Moment“ (1995-97) „Medien- und Theaterfalle Basel“ (2003-2008) und „Dinnerkrimi“ (2008-2012).
2007 erhält Nina Iseli mit „Feierabend“ von Alex E. Kleinberger den Schweizer Kurzfilmpreis.
Nina Iseli spielt unter anderem in den Spielfilmen „November“ von Lucki Frieden (2003), „Die Herbstzeitlosen“, von Bettina Oberli (2006), der zum unvergesslichsten Schweizer Film gekürt wurde (2012) und in „Eine wen iig, dr Dällebach Kari“, die Rolle der Margaretha Dällebach, von Oskar Preisträger Xavier Koller (2011).

Facing Mecca (2017) von Jan-Eric Mack, darin spielt Nina Iseli eine Politikerin, wird in Palm Spring, im Frühjahr 2017, mit dem Best Audience Award, dem Student Award und einer Nomination für die Oskars 2018 ausgezeichnet!

Kurz Vita als PDF herunterladen

Ausführliche Vita auf Anfrage.

Bilder herunterladen:

Fotos 2017
Unter Gallery

Fotos 2015

Nina Iseli Foto 1 Farbig
Nina Iseli Foto 2 Farbig
Nina Iseli Foto 3 Farbig

Fotos 2013

Nina Iseli Foto 1 Schwarz/Weiss
Nina Iseli Foto 1 Farbig

Nina Iseli Foto 2 Schwarz/Weiss
Nina Iseli Foto 2 Farbig

Nina Iseli Foto 3 Schwarz/Weiss
Nina Iseli Foto 3 Farbig